Küchenteufel – Er kocht, sie schreibt.

Ingwersirup

Bioingwer im Angebot. Ein bisschen Zeit. Los geht es:

Meine Variante:
500 Gramm geschälten frischen Ingwer in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Mit einem Liter Wasser und einem Kilo Zucker aufkochen, dann bei kleiner Hitze eine gute Stunde, eventuell sogar länger, köcheln lassen. Bis es schöööön siruppig ist. Dann absieben und in saubere Flaschen mit Ploppverschluss füllen. Kühlen.

Schmeckt süß und scharf. Super in Wasser, als Cocktailzutat, im Sekt oder beim Kochen, wenn es scharf und süß werden soll… Hält sich aber nicht allzu lange.

Mit dem ausgekochten Ingwer werde ich mal ein neues Rezept probieren: Kandierten Ingwer (via). Ich bin sehr gespannt!

About these ads

Über Barbara

Sie schreibt. Wenn sie nicht isst. Oder kreativ ist.

7 Kommentare zu “Ingwersirup

  1. Earny from Earncastle
    5. April 2012

    kandierter Ingwer ist super! und auch gut selbst herzustellen.

  2. lieberlecker
    5. April 2012

    Hmmm … tönt lecker. Kannst Du “hält sich nicht allzu lange” etwas eingrenzen? Stunden, Tage, Wochen oder Monate? :-)
    Gruss, Andy

  3. Wortteufel
    8. April 2012

    Angeblich ein paar Tage. Ich lass mich überraschen.

  4. Änni
    14. April 2012

    Klingt super, dieses Rezept! Ich liiiiebe Ingwer (zum würzen, als Tee etc. etc.) und ich werde das umgehend ausprobieren, wenn ich endlich mal wieder etwas Zeit habe. Der kandierte Ingwer klingt übrigens auch toll.

    (By the way: Klasse Blog, hier schau ich gerne wieder rein ;-)

  5. Wortteufel
    16. April 2012

    Ich bedanke mich für das Lob und bin gespannt aufs Ergebnis beim Ingwer.

  6. Pingback: Änni kocht Ingwer-Sirup. | änni on tour

  7. Änni
    22. April 2012

    Es ist vollbracht, ich hab den Ingwer besiegt! Wie das so zu und her ging, ist hier dokumentiert:

    http://www.aenni-on-tour.ch/anni-kocht-ingwer-sirup/

    Liebe Grüsse, Änni

Würzen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 5. April 2012 von in Küchengeplauder.

Zutaten

Gegessen

Gargezogen

  • 267,606 hits
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 54 Followern an