Küchenteufel – Er kocht, sie schreibt.

Grundregeln bei Mails

1. Je wichtiger ein Absender sich selbst findet, desto weniger achtet er auf die Form. Anrede und Abschiedsgruß sind verzichtbar, das Anliegen wird am besten direkt in der Betreffzeile formuliert, die Mail selbst bleibt leer.

2. Es verschwinden immer nur die Mails mit Zahlungserinnerungen und Beschwerden im wunderbaren Datennirwana. Niemals verschwinden Mails mit Glückwünschen, positiven Rückmeldungen oder dem, was der Adressat umbedingt braucht.

3. Geschäftsmails bekommen umso mehr positive Energie, desto mehr Smilies verwendet werden. Daher achten sehr glückliche Mailschreiber auch bei Firmenmails sehr auf die Anhäufung von :) ;) oder :P. Wirklich lustige Chefs machen ein :D zum Beispiel hinter den Satz “Hurra, Huber, Sie sind gekündigt! :D”

4. Wer sich als echter Hardmailer outen möchte, verwendet auch 2012 noch seine Emailadresse beim Freemailanbieter, die er 2002 für den Erotikchat angelegt und seitdem nicht mehr gewechselt hat. “Pussylutsche1969″ zeigt doch dem Adressaten direkt, wo der Hammer hängt.

5. Wichtig bei Antworten: Immer, wirklich immer, die Mailanhänge, die gesendet wurden, in der Antwortmail dran behalten – auch wenn sie an denjenigen zurück gehen, der die Daten gesendet hat. Über ein großes Päckchen freut sich der Adressat doch auch mehr, als über einen popeligen Brief. Auch mehrmals.

6. Selbstgebastelte Signaturdateien im jpeg-Format, zum Beispiel die eingescannte Visitenkarte, unterstreichen die Wichtigkeit der Kontaktdaten zusätzlich.

Und jetzt:

6.

About these ads

Über Barbara

Sie schreibt. Wenn sie nicht isst. Oder kreativ ist.

8 Kommentare zu “Grundregeln bei Mails

  1. artifischl
    9. März 2012

    7. Ganz wichtig ist, bei Rundmails alle Adressen in die “An:” Zeile zu packen. Wenn man das in die “BCC” Zeile packt, dann können Deine Freunde ja garnicht sehen, wie viele Luete Du kennst, und diese auch nicht mit Mails zuspammen, oder automatisch in Ihre Gesichtsbücher übertragen.

    8. Auch ganz wichtig ist, bunte Hintergründe und verschnörkelte Zeichensätze zu verwenden. Das Auge liest schließlich mit !

    9. Eingefügte Bilder sollten immer in Originalgröße eingefügt und dann kleiner skaliert werden. Wir wollen ja schließlich alle Hautunreinheiten begutachten und unser dermatologisches Urteil fällen. Ausser bei Druckvorlagen, die können ruhig in 20 KB Größe sein, Scharfe Bilder sind für die Öffentlichkeit verstörend.

  2. 10. Immer, wirklich immer allen Antworten und nicht nur dem Absender.

  3. Wortteufel
    9. März 2012

    :D
    Lauter Spezialisten hier!

  4. lordfoltermord
    11. März 2012

    11. Im Gegensatz zu den Betreffzeilenmails gilt bei manchen. Betreffzeile? Brooch ick nüsch …

    Besonders gerne bei Menschen, die in häufigerem Mailkontakt zu denselben Personen stehen; sollen die sich ruhig mal die Mühe machen, herauszufinden, auf welche Mail sich “Re:Re: ” bezieht.

  5. skizzenblog
    12. März 2012

    ganz wichtig:

    … Bitte denken Sie an die Umwelt, bevor Sie diesen Kommentar ausdrucken.

    Diese Information ist ausschließlich für den Adressaten bestimmt und kann vertraulich oder gesetzlich geschützte Informationen enthalten. Wenn Sie nicht der bestimmungsgemäße Adressat sind, unterrichten Sie bitte den Absender und vernichten Sie diesn Kommentar. Anderen als dem bestimmungsgemäßen Adressaten ist es untersagt, diesen Kommentar zu lesen, zu speichern, weiterzuleiten oder ihren Inhalt auf welche Weise auch immer zu verwenden. Wir verwenden aktuelle Virenschutzprogramme. Für Schäden, die dem Empfänger gleichwohl durch von uns zugesandte mit Viren befallene Kommentare entstehen, schließen wir jede Haftung aus.

    … Please consider the environment before printing this comment

    The information contained in this comment is intended only for its addressee and may contain confidential and/or privileged information. If the reader of this comment is not the intended recipient, you are hereby notified that reading, saving, distribution or use of the content of this email in any way is prohibited. If you have received this comment in error, please notify the sender and delete the email. We use updated antivirus protection software. We do not accept any responsibility for damages caused anyhow by viruses transmitted via comments.

  6. Ja, “Think before print” ist so ziemlich alles, was von Green-IT übrig geblieben ist ;)

  7. Anna
    14. März 2012

    Wichtige Anhänge sind beim ersten Versenden einer Mail unbedingt zu vergessen. Beim zweiten Mal dann bitte in einem Format anzufügen, welches der Empfänger auf keinen Fall öffnen kann.

  8. kelef
    15. März 2012

    artifischl hat es schon erwähnt, aber ich möchte es noch einmal hervorheben: wie schön ist es doch, eine mail in siebenunddrölfzig veschiedenen farbschattierungen zu bekommen. mit zumindest achtundneunzig verschiedenen fonts/grössen. als interpunktionen: smileys.

    und dann, als kostenlose draufgabe: das betreff in grossbuchstaben und mit mindestens fünf rufzeichen.

    dabei werde ich schon unrund wenn jemand laut mit mir spricht. aber wenn mich jemand schriftlich anschreit: hossa.

    einer der gründe übrigens, warum ich im internetz klein schreibe: wenn ich schrei, bin ich harmlos.

Würzen!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 9. März 2012 von in Küchengeplauder, Thekengebabbel.

Zutaten

Gegessen

Gargezogen

  • 272,325 hits
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 54 Followern an